Hybrid Events – Vorteile digitaler Veranstaltungen für Videoagenturen

Hybride Events sind gerade in Zeiten von Corona eine willkommene Möglichkeit Events videografisch zu begleiten und digital viele Teilnehmer zu erreichen. 
Was Hybridevents überhaupt sind, was eine Videoproduktionsagentur damit zu tun hat und was die Zukunft so bringen mag, haben wir euch in diesem Blogartikel zusammengefasst!

Was sind hybride Events?

Hybride Events finden zeitgleich als Veranstaltung an einem physischen Ort und online via Übertragung statt. Dieses Konzept erfreut sich bereits seit einiger Zeit großer Beliebtheit und hat, bedingt durch die Verbote von Großveranstaltungen im letzten Jahr, erneut rasant an Bedeutung für Veranstalter gewonnen. Auf wenige Teilnehmer beschränkt oder gänzlich ohne Publikum fehlte es den Events 2020 an Reichweite und somit auch an Einnahmen. Die Einschränkungen für Veranstaltungen treffen Online Events nicht und so verlagerten sich viele Angebote ins Internet. Ein entscheidender Vorteil gegenüber normalen Aufzeichnungen von Events ist, dass Menschen bei hybriden Events online auch wirklich teilnehmen können – ganz wie bei der Live Veranstaltung vor Ort. Das öffnete auch der Videoproduktion ganz neue Türen, stellt Filmproduktionsfirmen wie uns aber auch vor neue Herausforderungen.

Welche Formate eignen sich für hybride Events?

Nicht alle Veranstaltungen lassen sich gut in Form eines Hybridevents verwirklichen. Man sollte also vorher die Umsetzbarkeit seiner Idee auf Herz und Nieren prüfen. Für Veranstaltungen oder Events aus den Bereichen Business, Wirtschaft, Kultur und Sport gibt es bereits Formate, die sich bewährt haben. So lassen sich Tagungen, Konferenzen oder Hauptversammlungen hybrid relativ leicht umsetzen. Auch für Messen, Ausstellungen oder Kongresse gibt es vielfältige Konzepte zur Umsetzung. Da der Kultur- und Sportsektor ebenfalls nicht zu kurz kommen soll, haben sich hier Ideen für die duale Gestaltung abgezeichnet. Gerade in Homeoffice Zeiten freuten sich viele Angestellte über Mitarbeiterevents, die im Hybrid-Style gestaltet wurden, um den Kontakt zu Kollegen nicht zu verlieren und mal wieder etwas Büro-Feeling spüren zu können.

Gute Gründe für Hybridevents

Gerade in unsicheren Zeiten für die Veranstaltungsbrache lohnt es sich auf neue Konzepte zu schauen. Hybridevents bieten gerade jetzt viele Vorteile gegenüber klassischen Veranstaltungen.  Einerseits fallen die Kosten natürlich geringer aus. Die Miete großer Locations fällt weg, Sicherheitskonzepte werden nicht in dem großen Ausmaß benötigt und die Logistik für das Event ist deutlich einfacher. Zum anderen ist man sehr frei, was die Größe seiner Veranstaltung angeht. Dadurch, dass die Zuschauer sich einfach von überall dazuschalten können, muss man sich nicht unbedingt auf eine maximale Anzahl an Teilnehmern festlegen. Ein Vorteil gegenüber dem reinen Livestream ist zudem, dass man durch die interaktive Gestaltung das Publikum in seine Inhalte einbinden kann. Um seinen Events die nötige Professionalität geben zu können sollten Veranstalter auf die Zusammenarbeit mit Videoproduktionsagenturen setzen. Sie sind die Profis auf diesem Bereich und sorgen für den Erfolg des Events.


Was brauche ich für meine hybride Veranstaltung?

Die mittlerweile doch ansatzweise flächendeckende Verfügbarkeit von Hochgeschwindigkeitsinternet hat der Weg für die online Übertragung großer Events geebnet. So gut wie Jeder und Jede hat heute Zuhause eine Möglichkeit, um an einer Hybridveranstaltung teilzunehmen. Wie bereits angesprochen entwickeln sich gerade verschiedene Konzepte und es wird auf Hochtouren daran gearbeitet die besten Übertragungsstrategien für Veranstalter und Publikum auszutesten. Hier haben wir für Euch ein paar Einsichten aus der Praxis, auf die man nicht verzichten kann:

Zunächst sollte die Technik stehen. Mit ihr steht und fällt euer Event. Es lohnt sich immer in professionelles Equipment zu investieren. Wenn ihr euch hochauflösende Kameras und gute Mikrofone nicht leisten könnt, dann solltet ihr daran definitiv nicht sparen, sondern lieber bei einer Videoproduktionsagentur anfragen und euch die Technik ausleihen. Ohne die entsprechende Präsentation kann zuhause bei euren Eventteilnehmern nämlich keine Stimmung aufkommen. Eine stabile Internetverbindung ist natürlich ein Muss und sollte im Vorfeld getestet und gegebenenfalls optimiert werden. Neben dem Plan für den Ablauf des Events und dem entsprechenden Personal sollte im Vorfeld eine zuverlässige Plattform für die Verbreitung ausgewählt werden. Auch bei den Punkten abseits der Technik hat die Videoagentur Eures Vertrauens sicherlich immer eine helfende Hand und zündende Ideen für Euch!

Videoagenturen und hybride Events

Videoagenturen stellt die Umsetzung von Veranstaltungen online zwar auch vor neue Anforderungen, sie bringen allerdings schon viel Fachwissen und Kompetenzen aus ihren weiteren Tätigkeitsfeldern wie der Produktion von Messefilmen mit. Das kommt unter anderem den Bereichen Planung, Regie, Content Creation und natürlich der technischen Umsetzung zugute. Videoagenturen können Veranstaltern so bei der Planung und Umsetzung von hybriden Events unterstützend zur Seite stehen und die Umstellung auf neue Formate einfacher machen. Der professionelle Blick auf die visuelle Umsetzung des Events sorgt dafür, dass alle Beteiligten einen Mehrwert haben. Eine dramaturgisch ausgearbeitete Gestaltung der Übertragung sorgt für Abwechslung und macht das Event erst zum Erlebnis! Eine Agentur für Videoproduktion übernimmt außerdem die Technik, sodass sich Veranstalter darum keine Sorgen machen müssen. Und wer den Wald vor lauter Bäumen in der Auswahl der Verbreitungsplattform nicht mehr sieht, dem kann auch an dieser Stelle geholfen werden. Videoproduktionsagenturen kennen sich auch auf diesem Gebiet aus und wissen um die Eigenheiten verschiedener Anbieter.

Was bringt die Zukunft für hybride Events und Filmproduktionen?

Auch wenn die Zukunft für Großveranstaltungen ungewiss ist, so sind wir uns sicher: Hybrid Events werden für Videoproduzenten auch weiterhin interessant sein. Immer mehr Veranstalter kommen auf den Geschmack und arbeiten an der digitalen Umsetzung ihrer Angebote.  Events mit wenig Teilnehmenden sind voraussichtlich schneller wieder umsetzbar, als große Liveshows und da man in der Zwischenzeit nicht auf eine gewisse Reichweite verzichten möchte, empfiehlt es sich auch weiterhin auf das hybride Format zurückzugreifen. Kommen diese neuen Ideen mit der Expertise aus den Videoproduktionsagenturen  zusammen, können wir uns auf spannende Konzepte und Event-Feeling im Wohnzimmer freuen!